Loading color scheme

WBS / BO (Berufsorientierung an Realschulen)

flowRoot3823

 
 

GSR erhält Auszeichnung für herausragende Arbeit bei der Berufsorientierung 

 

„Wo die Bedürfnisse der Welt mit deinen Talenten zusammentreffen, dort liegt deine Berufung.“ (Aristoteles) 

 

Am Ende der Schulzeit haben Jugendliche die Qual der Wahl: Entscheide ich mich für einen der rund 350 dualen Ausbildungsberufe oder wähle ich eine weiterführende Schule? 
 

Persönliche Stärken, Interessen und Fähigkeiten entdecken und so die eigene Berufung herauszufinden, gehört zweifelsohne zu den größten Herausforderungen, denen junge Menschen sich stellen müssen.  
Umso wichtiger ist es daher, dass Jugendliche sich bei der beruflichen Orientierung ein ganzheitliches Bild verschaffen, um den richtigen Weg in die Arbeitswelt finden zu können.  

 
Die Geschwister-Scholl-Realschule Nürtingen hat sich in diesem Bereich in den letzten Jahren als starke und zuverlässige Begleitung etabliert und unterstützt die Schülerinnen und Schülern bei der Auswahl des passenden Berufes.  

Mit der Verleihung des BoriS Berufswahl Siegels erhielt die GSR in diesem Jahr zum ersten Mal die begehrte Auszeichnung des Landes Baden-Württemberg und damit die Bestätigung für die hervorragende Arbeit im Bereich ‚Berufliche Orientierung‘. 

Mit dem Projekt BoriS wurde ein Netzwerk initiiert, das landesweit die Zusammenarbeit beim Übergang von der Schule in den Beruf stärken soll. Eine breite Koalition von Partnern im Bereich schulischer und beruflicher Ausbildung hat sich zusammengetan. Projektträger sind der Industrie- und Handelskammertag Baden-Württemberg, der Handwerkstag Baden-Württemberg und die Unternehmer Baden-Württemberg.  

Das Siegel-Projekt verfolgt im Wesentlichen drei Ziele: Die Berufliche Orientierung (Berufs- und Studienorientierung) von Schülerinnen und Schülern zu verbessern, die Zusammenarbeit von Schulen und externen Partnern auszubauen sowie Transparenz hinsichtlich der Angebote und Aktivitäten zu schaffen. 

 

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie durften die beiden Berufskoordinatoren Marie Behrens und Manuel Scherber das Gütesiegel stellvertretend für die gesamte Schule entgegennehmen.  Das Zertifikat erhalten weiterführende Schulen, die bei ihrer Berufs- und Studienorientierung über die geforderten Standards in den Bildungsplänen und Verwaltungsvorschriften hinausgehen. 

 
Die GSR freut sich außerordentlich über die Auszeichnung und fühlt sich bestärkt darin, auch zukünftigen Schülern ein starker Partner in ihrem Berufsfindungsprozess zu sein. 

 
Uns ist ein gelungener Übergang von Schule zu Beruf besonders wichtig. Durch ein vielfältiges Angebot von Unterrichtsinhalten und Projekten zum Thema „Berufsorientierung“ sowie der Vernetzung mit regionalen Partnern aus Wirtschaft und Bildung erhält jeder Schüler und jede Schülerin bei uns die Möglichkeit, eigene Stärken und Interessen auszuloten, Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten kennenzulernen und diese in Kooperation und mit Begleitung von schulischen und externen Ansprechpartnern für seinen individuellen Bildungs- und Berufsweg erfolgreich zu nutzen.

 

WBS/ BO umfasst

  • Berufsfindungshilfe, Bewerbertraining und rechtliche Regelungen innerhalb von EWG
  • eine enge Kooperation mit der Berufsberatung des Arbeitsamtes
  • den Besuch des Berufsinformationszenztrums
  • ein einwöchiges Praktikum in einem Betrieb (idelaerweise Ausbildungsbetrieb), den sich die Schüler selbst aussuchen
  • die Erstellung eines Ordners zur Reflexion des Praktikums
  • ein kurzes Kolloqium im Anschluss an das Praktikum
  • Ausstellen eines Zertifikates als Beilage zum Bewerbungszeugnis

Folgende Bereiche sind uns wichtig:

 

Berufsinfomesse

Jährlich wird eine Ausbildungsmesse, die Berufsinformesse, in Kooperation mit den Rotariern Kirchheim-Nürtingen und unserer Partnerschule der Neckarrealschule in den Räumen des Schulzentrums abgehalten. Bei dieser Messe stellen zwischen 45 und 50 Aussteller (Unternehmen, Einrichtungen, Schulen) ihre Ausbildungsplätze und die schulischen Möglichkeiten vor. Dabei haben Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern die Möglichkeit, ganz gezielt die lokalen Ausbildungsmöglichkeiten kennenzulernen und mit den Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

 

Fit in die Bewerbung

Beim Aktionstag „Fit in die Bewerbung“ erhalten die 9.-Klässler die Gelegenheit, ein fiktives Vorstellungsgespräch mit einer/einem Personalverantwortlichen zu führen. Hier haben sich bis zu zehn Unternehmen aus Handwerk, Industrie, Dienstleistung, Sozialem bereiterklärt, sich Zeit für die Jugendlichen zu nehmen. Bestandteil ist auch, dass die teilnehmenden Firmen/Institutionen an, Rückmeldung zu den Bewerbungsunterlagen geben.

 

BORS -Elternabend

Seit 2 Jahren präsentieren unsere WBS Beauftragten in Zusammenarbeit mit Frau Blum, der Berufsberaterin der Agentur für Arbeit online wichtige Bausteine zur Berufsfindung und Bewerbung. Die PPT wird den Eltern anschließend für die eigene Weiterplanung zugänglich gemacht. Davor fanden diese Elternabend regelmäßig vor Ort zu einem festen Termin statt.

 

Schulpraktikum

Die Praktika in unserer Schule umfassen mehrere Bausteine.

In der Klassenstufe 7 begleiten die Schülerinnen und  Schüler Ihre  Eltern einen Tag an deren Arbeitsplatz um einen Eindruck von Ihrer  Arbeit zu erhalten.

In der Klassenstufe 8 absolvieren die Schüler ein 2tägiges Praktikum und führen zusätzlich noch das Sozialpraktikum in einer Pflegeeinrichtung durch.

Ein einwöchiges Schulpraktikum in den Klassen 9 ermöglicht es dann den Schülerinnen und Schülern einen längeren Einblick in den beruflichen Alltag zu erhalten.

Wir begrüßen es ausdrücklich, wenn die Jugendlichen auch in ihren Ferien Praktika absolvieren. Denn es zeigt sich, je mehr Praxisluft die Schülerinnen und Schüler geschnuppert haben, umso eher können sie fundierte Entscheidungen für ihren zukünftigen Berufsweg treffen.

 

Unterrichtsfach WBS (Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung)

Im Fach WBS werden die Schüler auf das Praktikum vorbereitet, aber auch andere Themen zur Berufsorientierung werden behandelt. Fähigkeiten und Interessen, Frauen- und Männerberufe, Berufswege in Baden-Württemberg, der Ausbildungsvertrag, aber auch Berufe im Wandel sind Inhalte im Fach WBS, um nur einige zu nennen.

 

Zusätzliche Angebote

Eltern und außerschulische Partner, allen voran die Agentur für Arbeit, aber auch unsere Bildungspartner spielen bei der Berufsorientierung eine bedeutende Rolle. Mit allen Metabo, SamariterStift ,Bühler Gartenbau, Deininger und Foohn sind individuelle Vereinbarungen getroffen worden, in denen sich die Unternehmer bereiterklären, individuelle Projekte mit der Schule zu machen.

Alle Aktivitäten zur Berufsorientierung werden in einem Zeitplan aufgelistet und an der BO-Infotafel im 1.OG sowie in unserem BORS Teamskanal wird auf Veranstaltungen und Angebote im Zusammenhang mit der Berufswahl verwiesen.

"Alle Formulare zu den Praxistagen und alle Elternbriefe zur Beruflichen Orientierung in den Stufen 7 bis 9 finden die Eltern und  Schüler  auch im Teams-Account Ihres Kindes im Team "Berufliche Orientierung (BO)" unter 'Dateien'."

 

 

 Unsere Bildungspartner

 

 

Hier finden Sie eine sehr gute und hilfreiche Präsentation die Ihnen und Ihren Kindern bei der Bewerbung helfen sollen. Diese Präsenation wurde Ihnen an unserem BO Abend am 22.02.2019 vorgestellt.

Zur Verfügung gestellt wurde uns diese Präsentation von Herrn Joachim Wurster, Abteilungsleiter der KSK, der sich seit Jahren aktiv und sehr gut im Bereich Bewerbertrainung für Schülerinnen und Schüler engagiert.

Vielen Dank für diese Unterstützung!

 

Berufswahlvorbereitung

Die Berufswahl fällt den meisten Jugendlichen nicht leicht, da sie zwischen individuellen Interessen und Begabungen, den regionalen Stellenangeboten  sowie den zukünftigen Chancen auf dem Arbeitsmarkt die richtige Entscheidung treffen müssen. Es ist notwendig, dass unsere Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufswahl realitätsbezogen vorgehen und das lokale wie überregionale Lehrstellenangebot pragmatisch mit ihren Berufswünschen abgleichen.

Die Berufswahlorientierung soll unsere Schülerinnen und Schüler befähigen, eigene Entscheidungen im Hinblick auf den Übergang ins Erwerbsleben vorzubereiten und selbstverantwortlich zu treffen.

Mädchen und Jungen werden darin unterstützt, ihre Fähigkeiten ohne frühzeitige Einschränkungen durch tradiertes Rollenverhalten selbstbewusst weiter zu entwickeln. Dazu bietet die Realschule seit dem Schuljahr 2012/13 ein AC Profil an, in dem Schülerinnen und Schüler aktiv getestet und in Ihren Stärken weiter gefördert werden.

Die Berufswahlorientierung wird in enger Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern durchgeführt (Berufsberatung, Bildungseinrichtungen der Sekundarstufe II, Betriebe etc.).

 

 bwege

Für Schüler mir Realschulabschluss kommt in erster Linie eine Berufsausbildung, der Besuch eines Berufskollegs oder eines Beruflichen Gymnasiums in Frage. Unten sind einige Links angegeben, die jedoch keine Vollständigkeit, sondern lediglich ein lokaler Auszug darstellen.

Berufsausbildung:

Seite des Arbeitsamtes rund um die Berufsausbildung
http://www.planet-beruf.de/

Fähigkeiten- und Interresencheck für den Idealberuf
http://portal.berufe-universum.de/

Finde freie Ausbildungsstellen
http://jobboerse.arbeitsagentur.de/

Berufskolleg:

Übersicht bei Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Berufskolleg#Berufskolleg_in_Baden-W.C3.BCrttemberg

Fritz-Ruoff-Schule Nürtingen
für Naturwissenschaften, Gesundheit, Ernährung, Hauswirtschaft, Pflege und Erziehung
http://www.fritz-ruoff-schule.de/index.php

Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Nürtingen
für Bautechnik, Farbtechnik, Holztechnik, Kfz-Technik, und Metalltechnik
http://www.pmhs-nuertingen.de/

Kaufmännische Berufskollegs 1 und 2 Nürtingen
http://albert-schaeffle-schule.de/

Berufsfachschule für Metall- und Elektrotechnik Kirchheim
http://www.mesk.de/

Berufliche Gymnasien:

Agrarwissenschaftlices Gymnasium Nürtingen(AG)
http://www.fritz-ruoff-schule.de/index.php

Ernährungswissenschaftliches Gymnasium Nürtingen(EG)
http://www.fritz-ruoff-schule.de/index.php

Technisches Gymnasium Kirchheim/Teck (TG)
http://www.mesk.de/

Wirtschaftsgymnasium (WG) Nürtingen
http://albert-schaeffle-schule.de/

 

Schülerpraktika und Ferienpraktika

Immer mehr Firmen verlangen Nachweise für Schüler und Ferienpraktika.

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu diesem Thema!